Archiv der Kategorie: Museum

Nur ein paar Zahlen…

Unsere Besucherstatistik 2019

Unsere am weitesten angereisten Besucher 2019: Familie Rakers aus Illinois/USA und Dänemark

Nach den Vorgaben des Institutes für Museumskunde in Berlin hat unser Museumsmitarbeiter Andreas Lis die Besucherstatistik 2019 erstellt. Es war in jeder Hinsicht ein Rekordjahr, das sich

Weiterlesen

Ostern in Corona-Zeiten

Emslandmuseum bleibt auch über die Feiertage geschlossen

Die Darstellung des Osterwunders auf einer Fliesenwand in einem alten Bauernhaus bei Haselünne

Wegen der Corona-Krise bleibt das Emslandmuseum in diesem Jahr über die Ostertage geschlossen. Die Museumsmitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben – wie Sie hoffentlich auch – in diesem Jahr Ostern zu Hause.

Weiterlesen

Spirituelle Mitte im Klinikbetrieb

Karfreitagsgedanken zur Kapelle im St. Bonifatiushospital

Die Kapelle im St. Bonifatiushospital

In diesen Tagen richten sich viele Blicke auf das St. Bonifatius-Hospital. Mit Dankbarkeit bewundern viele den Einsatz des dortigen Personals auch in Krisenzeiten, wenn das Krankenhaus zum Ort der Hoffnung wird. Ein besonderer Raum im Bonitius-Hospital ist die dortige Krankenhauskapelle, die den Mittelpunkt der Krankenhausseelsorge bildet. In den 70er Jahren wurde das Gebäude im Stil der Kirchen des Zweiten Vatikanischen Konzils als sogenannten „Zeltkirche“ mit schrägwinkeligem Grundriss und einer mehrfach abgewinkelten

Weiterlesen

Das Kriegsende 1945 im Raum Lingen – 8 / 8

Der Zweite Weltkrieg brachte unvorstellbares Leid über ganz Europa. Seit 75 Jahren herrscht nun Frieden. Aber Frieden kommt nicht von alleine. Er muss immer wieder erneuert und verteidigt werden – gegen Nationalismus, Imperialismus, Rassismus und Gleichgültigkeit. Daran kann jeder mitarbeiten. Heute schon.

Heftiger Widerstand in der Lingener Innenstadt

Tresor der früheren Landeszentralbank hat noch nicht verspielt

Hartnäckig zeigt sich während der Bauarbeiten der Tresorraum der früheren Landeszentralbank

Noch immer kämpft sich eine Spezialfirma aus Dortmund mit ihrer Betonsäge durch die Decke und die Wände des Tresorraums der früheren Landeszentralbank. Doch allmählich lockern sich die in handliche Blöcke zerteilten Betonstücke und können demnächst abtransportiert werden.

Besondere Entdeckungen konnten im Tresorraum leider nicht mehr verzeichnet werden. Weder Reichsmark, D-Mark noch Euro – und schon gar keine Goldbarren.

Von einem früheren Mitarbeiter der Landeszentralbank erhielt das Emslandmuseum aber bereits vor längerer Zeit zahlreiche Erinnerungsstücke aus der Geschichte der Landeszentralbank, früher Reichsbank, in Lingen. Dieses werden demnächst an dieser Stelle einmal vorgestellt.