Hervorgehobener Beitrag

Herzlich willkommen – mit Sicherheit

Das Museum ist GEÖFFNET

  • Dienstag bis Sonntag von 14:30 bis 17:30 Uhr, vormittags und abends nach Absprache
  • Gruppen in der Ausstellung bis zu maximal 25 Personen
  • Gruppen für Vorträge und Veranstaltungen im Saal nach Absprache
  • Terminvereinbarung unter Tel. (0591) 47601

NEUE BEITRÄGE AUF DIESEM BLOG DERZEIT IMMER DIENSTAGS UND SAMSTAGS

AKTUELLE SONDERAUSSTELLUNG: ENTSCHEIDUNGEN 1933 BIS 1945

Hier geht es zu den weiteren Hinweisen:

Weiterlesen

Salzbergen

Von drei Häusern im Wald zur Industriegemeinde

Eisenbahner auf dem Holländischen Bahnhof in Salzberen

Mit der Beschreibung „tres domos in foresto“, drei Häuser im Wald, wird Salzbergen in einer Urkunde aus dem Jahr 1032 zum ersten Mal erwähnt. Wie sich aus diesen drei Bauernhöfen Südmeyer, Nordmeyer und Altemeyer eine moderne Industriegemeinde entwickelte, zeigt unsere heutige Bilderserie.

Weiterlesen

Schapen – Tor zum Emsland

Altes Zentrum für Handel mit den Niederlanden

Das Geschäftshaus Löhning in Schapen, um 1890

Die Gemeinde Schapen nennt sich stolz das „Tor zum Emsland“, denn das Dorf entstand an der alten Handelsstraße von Osnabrück über Lingen in die Niederlande. Und Handel wurde in Schapen immer schon großgeschrieben.

Weiterlesen

„Een Schricklijck Jaer“ – Ein schreckliches Jahr

Neues Buch über das Kriegsjahr 1672

Das neue Buch von Ineke den Hollander über den Krieg von 1672

Jüngst erschien in den Niederlanden ein neues Buch über die Kriegsereignisse des Jahres 1672 im Nordosten der Niederlande, also im Grenzgebiet zur Emsregion, das damals den Ausgangspunkt der münsterischen Truppen gegen die Niederlande bildete.

Weiterlesen

„Nach Münster an den Galgen, nach Lünne auf den Kirchhof“

Spelle und Venhaus waren einst Bauerschaften von Lünne

Kirche und Dorf Lünne bildeten im Mittalter das Zentrum eines großen Kirchspiels

Kaum zu glauben, aber Spelle und Venhaus waren einst Bauerschaften von Lünne. Alle diese Orte gehören heute zur Samtgemeinde Spelle. Ihre Geschichte wird in der heutigen Bilderfolge vorgestellt.

Weiterlesen

Erntezeit früher und heute

Museum präsentiert Landleben im Wandel

Erntearbeit mit Sense und Muskelkraft war früher Alltag auf dem Lande

Die Erntezeit früher und heute ist das Thema beim nächsten Mittwoch im Museum (3.8., 16 und 19.30 Uhr). Geschildert wird dabei, wie der technische Wandel der letzten hundert Jahre die Erntezeit auf den Bauernhöfen und in den Dörfern grundlegend verändert hat.

Weiterlesen

Pastor Meier und das alte Kirchspiel Lengerich

Häuser und Höfe einer alten Gemeinde im Emsland

Nach der Musterung auf der Dorfstraße in Lengerich, um 1935

Hermann Meier (1875-1968) war von 1908 bis 1947 Pastor der evangelischen Kirchengemeinde in Lengerich. Daneben betätigte er sich als engagierter Heimatforscher für den Bereich des alten Kirchspiels Lengerich. Dieses Dorf und seine Bauerschaften stehen im Mittelpunkt der 80. Folge der Serie „Achtung, Aufnahme!“.

Weiterlesen

Eroberung von Bourtange scheitert an Kommandant van Prott

Kriegstagebuch 1672

Bernhard Johann van Prott, Festungskommandant von Bourtange

Bernhard Johann van Prott (1632-1703) hatte in den Herren verschiedener europäischer Herrscher militärische Erfahrungen gemacht, als er Anfang 1672 in Groningen den Auftrag erhielt, wegen der drohenden Kriegsgefahr den erfahrenen General Karl Rabenhaupt aus seinem Alterssitz in den Herren nach Groningen zu holen.

Weiterlesen

Freren

Kleine Stadt und Samtgemeinde

Der Bahnhof Freren wurde 1879 eröffnet

Freren ist einer der ältesten Orte im Emsland. Auf einem Haupthof des Klosters Corvey entstand ein großes Kirchdorf mit Marktrechten, das 1724 Stadtrechte erhielt. Im 20. Jahrhundert wurde Freren zum Sitz der gleichnamigen Samtgemeinde.

Weiterlesen