Von der Eisenbahn geteilt

Die Rheiner Straße

Die Rheiner Straße und die Eisenbahn (1992)

Die Rheiner Straße ist eine der alten Hauptstraßen von Lingen und führt aus der Innenstadt in Richtung Süden. Etwas außerhalb des früheren Lookentores zweigt sie von der Lookenstraße ab und wird in ihrem weiteren Verlauf seit 1856 von der Eisenbahnlinie durchschnitten.

Weiterlesen

Bomben Bernd

Impressionen von unserer Ausstellungseröffnung

Empfang im Foyer

Am vergangenen Sonntag (16.10.22) haben wir unsere neue Sonderaussstellung zu „Bomben Bernd“ eröffnet. Es geht um das Emsland, den münsterischen Fürstbischof Bernhard von Galen und seinen Zweiten Niederländischen Krieg 1672 bis 1674, also vor genau 350 Jahren.

Weiterlesen

Die Georgstraße war einst Lingens Prachtallee

Benannt nach König Georg von Hannover

Die vordere Georgstraße um 1900 – rechts die Gefängnismauer

Die Georgstraße ist ein Teil der alten Hauptstraße von Lingen nach Osten in Richtung Freren, Fürstenau und Osnabrück. Im 19. Jahrhundert entstanden hier an einer breit angelegten Allee die repräsentativen Verwaltungsgebäude des Königsreichs Hannover und stolze Bürgerhäuser.

Weiterlesen

Wir renovieren!

Viel Bewegungn in Bibliothek und Kutscherhaus

Geschafft! Bibliothek ist fertig – jetzt nur noch kurz einräumen…

Seit einer Woche begleiteten uns die Fußbodenleger der Firma Lütkeniehoff aus Biene und die Maler von Firma Meemann aus Bawinkel in unseren Arbeitsräumen. Nach 30 Jahren wird dort der Fußboden erneuert und gleichzeitig neu angestrichen. Großes Freude, als wir heute den ersten frisch renovierten Raum, unsere Bibliothek, wieder betreten durften. Jetzt müssen wir nur noch die Bücher eben wieder einräumen…

Weiterlesen

Wilhelm Berning – ein Lingener als Bischof von Osnabrück

Ein Fotoalbum aus der Heimatstadt zum Priesterjubiläum 1925

Wilhelm Berning (2.v.l.) bei der Erstkommunion mit seiner Mutter und den Geschwistern

Als der gebürtige Lingener Dr. Wilhelm Berning 1925 sein silbernes Priesterjubiläum feiern konnte, schenkte seine Heimatpfarrei St. Bonifatius ihm ein prächtiges Erinnerungsalbum mit Fotos von Orten und Persönlichkeiten aus seiner Jugendzeit in Lingen. Dieses Album stellen wir heute in einer Bildauswahl vor.

Weiterlesen

Das Kriegsende 1945 im Raum Lingen

„Mittwochs im Museum“ berichtet

Britische Panzer rollen über die unzerstörte Brücke in Wachendorf

Über das Kriegsende 1945 im Raum Lingen berichtet am Mittwoch (5.10., 16 und 19.30 Uhr) Dr. Andreas Eiynck im Rahmen der Vortragsreihe „Mittwochs im Museum“. Dabei wird umfangreiches Bildmaterial von den Kampfhandlungen im April 1945 in Lingen und Umgebung präsentiert.

Weiterlesen

Viehmarkt und Tierschau in Lingen

Treffpunkt von Mensch und Tier aus Stadt und Land

Reges Treiben beim Lingener Viehmarkt Anfang der 50er-Jahre

Lingen als Mittelpunkt einer ländlichen Region war von alters her ein wichtiger Handelsplatz für Nutzvieh. Mit dem Eisenbahnanschluss und der Industrialisierung entwickelte sich der Lingener Viehmarkt zum zeitweise größten Viehmarkt in Nordwestdeutschland.

Weiterlesen

Ansichtskarten aus dem alten Lingen

Danke an den Heimatverein Langen für Übergabe alter Bildkarten

Der „Wasserfall“ in Hanekenfähr auf einer alten Ansichtskarte

Eine ganze Anzahl über hundert Jahre alter Ansichtskarten erhielt das Emslandmuseum anlässlich der Mitgliederversammlung jetzt vom Heimatverein Langen überreicht. Sie zeigen Motive aus Lingen und Umgebung.

Weiterlesen

Ausstellung mit Bildern aus der Ukraine war voller Erfolg

Geschwister Humeniak zeigten ihre Bilder im Emslandmuseum

Zum Ende der Ausstellung ein Bild für das Emslandmuseum – Vielen Dank!

In der vergangenen Woche ging die Ausstellung mit den Bildern der Geschwistern Humeniak im Emslandmuseum zu Ende. Organisatorin Christin Mross und Museumsleiter Dr. Andreas Eiynck zeigten sich hochzufrieden mit dem Erfolg der Ausstellung. Und auch die beiden elfjährigen Schwestern Eva und Margaryta Humeniak sowie ihre ganze Familie waren glücklich über den Verlauf der Präsentation.

Weiterlesen